Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/got26weeks

Gratis bloggen bei
myblog.de





Und das Leben liebt mich doch...

Ja, das tut es... auf jedenfall...

Auch wenn es Sequenzen gibt, bei denen ich mir nicht mehr sooo sicher dabei bin.. Aber sind wir ehrlich. Im Großen und Ganzen treffe ich es meistens ziemlich gut und kann mich wenig beklagen. Will ich auch nicht. Nur diese eine Geschichte aus 2013 hat mich eben massiv aus der Bahn geworfen. Hilft mir aber eventuell auch einige Dinge durchaus wieder klarer zu sehen...

 

Und plötzlich lösen sich Dinge manchmal viel schneller als gedacht.

Es sind zwar schon fast drei Wochen ins Land gezogen...einige Dinge hängen. Oft blockiert mich die Situation in der Wohnung. ABER: und das ist besser, als das meiste was hätte passieren können...

Anstatt diesen Umzug noch weiter vor mir herzuschieben....Passiert dieser nun kurzfristig, spontan und unerwartet Anfang nächster Woche... Seelenfrieden... und die Erinnerung daran, wie wichtig echte Freundschaft ist. Alles andere ist unterm Schnitt nichts wert.

Solche Dinge weiß man durchaus erst zu schätzen, wenn man sie entsprechend beanspruchen musste. 

Das letzte Jahr hätte ich ohne meine Besten schwerlich überstanden... ich weiß, wie oft ich sicherlich unerträglich war. Wie oft ich Zuflucht benötigt habe. Wieder aufgebaut werden. Leute die einem den Rücken stärken und für einen da sind... In wirklich unfassbarer ewiger Dankbarkeit geht dies an meinen engsten Freund, der seines Zeichens auch mein Ex-Freund ist. Für viele schwer nachzuvollziehen, but who cares... dies geht auch an seine neue Freundin, die herzallerliebst ist und auch wenn sie es wohl manchmal nicht ganz so gut verkraftet, wie ich eigentlich dachte, trotzdem auch versucht damit umzugehen, dass ihr Freund und ich uns so nah stehen.

Dies geht an die zwei besten Polizistinnen aus NRW. Nicht weil ihr Bullen seid, sondern weil ihr mir treue Freunde ward. Umso schmerzlicher, die eine von euch Anfang nächster Woche gehen zu lassen und die andere nun schon vorerst befristet versetzt zu wissen... 350 km .... 600 km.... das ist nicht die Welt... reden wir uns das vorerst einmal an. Leider weiß ich aus Erfahrung und etlichen Umzügen, dass die wenigsten Freundschaften größere Distanzen langfristig wirklich überleben.

 

Guys: I LOVE YOU!! 

 

Zurück zum Thema...ich muss packen....Kartons fangen an sich in meinem Zimmer zu stapeln... OK OK OK .... nicht übertreiben... so viele sind das nicht...so viele Sachen hab ich nicht mehr. Noch weniger wäre besser... irgendwann...  mit jedem Umzug weniger...

 

Also: aktuell:

5 Kartons mit Flohmarktsachen auf dem Speicher

3 Kisten mit Küchenkrams

1 Kiste mit Handtüchern und Bettwäsche

3 Kisten mit überwiegend Krimskrams.....aber trennen kann ich mich (noch) nicht...

 .....mit rund 3 weiteren Kisten denke ich, bin ich auch durch quasi...

HERE WE GO!!! Ein wichtiger Punkt im 26-Wochenplan massiv nach vorne verlegt... klingt gut... ab jetzt kann quasi alles wie von alleine laufen....

23.1.14 21:38


Werbung


Den Fokus behalten...

Das es in den kommenden Wochen nicht immer einfach wird, den Fokus zu behalten, war mir klar. Dass das allerdings so rasch geht, diesen aus den Augen zu verlieren, das dachte ich nicht.

Es sind nun also 1,5 Wochen vergangen. Meine ersten To-Do's hab ich schon verschoben. Keine äußerst wichtigen Punkte... nichtsdesottrotz sollte das so ja nicht anfangen.

 

Das schlimmste ist die Stimmung zuhause... ich bin ultragenervt... wie kann ein einzelner Mensch eigentlich soviel schlechte Laune verbreiten? Damit meine ich in diesem Fall meinen Mitbewohner und leider auch Ex-Stecher. Muss dem Punkt mit dem Umzug mehr Bedeutung zu messen. Das muss wirklich alsbaldmöglich passieren, sonst klappt das alles nicht... Kostet mich zuviel Energie.

Manchmal klappt es allerdings schon ganz gut, nichts an sich heranzulassen... dauerhaft erträgt das allerdings niemand... will hoffentlich auch kein Mensch...

 

Ich habe wirklich selten so kaputte Leute kennengelernt wie ihn... mal ganz abgesehen von den massiven Drogenproblemen... da ist dieses unfassbar infantile Verhalten... und noch viel schlimmer dieses Lügenkonstrukt in dem er lebt... gepaart mit der massiven Fehleinschätzung seiner Selbst....

 

Wie dem auch sei.....das alles muss mich kalt lassen, darf mich nicht mehr berühren....Der Fokus bin ich.... der Fokus sind diese verfickten 26 Wochen, die mittlerweile schon keine mehr sind.... Keep the focus...

15.1.14 07:36


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung